Feuerwehr Kelbra/Kyffhäuser

Anhängefahrzeuge der Feuerwehr Kelbra

Seit dem 30.12.2013 besitzt die Feuerwehr Kelbra nun ein Rettungsboot aus Aluminium. Dieses wurde in erster Linie beschafft, um die Wasserrettung am Stausee Kelbra effektiver durchführen zu können. Bisher mussten die Kameraden diese in einem ca. 40 Jahre alten Schlauchboot mit Paddeln bewältigen, was bei einer Wasserfläche von mehreren km² sehr ineffektiv und kräfteraubend war. Das neue Boot verfügt nun über einen 5 PS Außenbordmotor und kann bis zu 6 Personen aufnehmen. Bei der Beschaffung des Bootes flossen aber auch die Eindrücke aus den Hochwassereinsätzen im Sommer 2013 mit ein. Deshalb entschied man sich für diesen Bootstyp, der durch seinen geringen Tiefgang überzeugt und auf Grund der verbauten Räder auch über Trockenbereiche geschoben werden kann. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit das Boot zur Eisrettung einsetzen zu können.

 

Unsere Feuerwehr besitzt noch zwei aus DDR-Beständen überlieferte Anhänger. Einen Schlauchtransportanhänger (STA) mit 400m B-Längen an Bord und einem Paar Schlauchbrücken, um die Längen über eine Straße legen zu können. Der Schlauchanhänger kommt immer dann zum Einsatz, wenn eine Wasserversorgung über lange Wegestrecke gelegt werden muss. Er gehört auch mit zum Katastrophenschutzzug und kommt bei den Übungen regelmäßig zum Einsatz.

 

Außerdem haben wir noch eine Feldküche Typ FKÜ 180/72 Baujahr 1986. Die Feldküche nutzen wir regelmäßig zum Kochen unserer Erbsensuppe, die immer zum Kelbraer Bauernmarkt unter die Leute gebracht wird. Aber auch bei Veranstaltungen unserer Jugendfeuerwehr werden schon mal Nudeln mit Feuerwehrsoße gekocht.

 

- Seitenanfang -